Tirol: Deutsche stürzt 200 Meter tief und überlebt

Sölden - Eine deutsche Wintersportlerin ist in den Tiroler Bergen rund 200 Meter tief abgestürzt und mit Prellungen davongekommen.

 Die 45-Jährige aus Baden-Württemberg verlor bei einer Schneeschuhwanderung das Gleichgewicht, wie die Polizei am Sonntag bestätigte. Der Unfall ereignete sich am Samstag nahe Sölden. Die Frau stürzte kopfüber eine steile Bergrinne hinab. Sie prallte an einen Stein und verlor das Bewusstsein. Die Ärzte konnten sie noch am gleichen Tag mit Prellungen aus der Klinik entlassen.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare