Stuttgart 21-Gegner besetzen Vertretung in Berlin

Berlin - Der Protest gegen das umstrittene Bahnprojekt “Stuttgart 21“ hat Berlin erreicht. Gegner des umstrittenen Bahnprojekts besetzten am Donnerstagnachmittag die baden-württembergische Landesvertretung.

Lesen Sie dazu:

Konflikt um Stuttgart 21 eskaliert: Hunderte Verletzte

Wie die Sprecherin der Landesvertretung auf dapd-Anfrage mitteilte, handelte es sich um Mitglieder einer Besuchergruppe der Bundestagsabgeordneten Heike Hänsel (Linke). Sie hätten von ihrer Gruppe abgesetzt und auf einem Balkon der Landesvertretung im Berliner Bezirk Tiergarten ein Banner entrollt. Zwar sei die Polizei eingeschaltet worden, nach friedlichen Verhandlungen seien die Protestierer jedoch nach etwa eineinhalb Stunden gegen 16.00 Uhr wieder abgezogen. Die Polizei nahm die Personalien der Besetzer auf.

Stuttgart 21: Wasserwerfer gegen Demonstranten

Stuttgart 21: Wasserwerfer gegen Demonstranten

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare