Störung: Google und Co. nicht erreichbar

Berlin - Zahlreiche Internetnutzer in Deutschland haben am Freitagabend von Störungen beim Zugang zu zentralen Webdiensten berichtet. Auch Google hat keine Ursache gefunden.

Betroffen waren unter anderem die Seiten von Google, “Spiegel Online“, der Stadt Hamburg und der “Financial Times Deutschland“. Beim Kurznachrichtendienst Twitter häuften sich die Anfragen von Nutzern nach dem Motto: “Wer hat Google kaputt gemacht?“. Die Ursache der Ausfälle stand am späten Abend nicht fest.

Google: Die zehn meist gesuchten Nachrichten 2009

Die zehn meist gesuchten Nachrichten

Google-Sprecher Stefan Keuchel sagte: “Wir konnten den Grund des Problems nicht feststellen. Es scheint, also ob es nicht auf Google- Seite liegt. Unsere Techniker sind dran.“ Christian Fischer von der Pressestelle der Telekom in Bonn sagte, bei dem Netzwerkbetreiber lägen keine Störungen vor. Bei “Spiegel Online“ hieß es, es könne sich einer Zugriffszahlenanalyse zufolge nur um eine minimale Störung gehandelt haben, die kein spürbares Ausmaß erreicht habe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare