Rennen in Pamplona

Spanischer Stier spießt Läufer auf

+
Die Stierhatz in Pamplona (Archivbild)

Pamplona - Am dritten Tag der Stierrennen im spanischen Pamplona sind am Montag zwei Läufer von einem der Tiere aufgespießt worden.

Gegen Ende des etwa dreiminütigen Rennens durch die Altstadtgassen war einer von sechs Stieren auf die Läufer losgegangen. Insgesamt nahmen mehrere Tausend Einheimische und Touristen an dem traditionsreichen Spektakel teil. Viele von ihnen mussten wegen kleinerer Prellungen und Schnittwunden behandelt werden. Ernsthafte Verletzungen seien aber auch bei den beiden aufgespießten Läufern nicht zu befürchten, sagte José Aldaba, ein Sprecher des Roten Kreuzes.

Pamplona - Wilde Stierhatz durch die Altstadt

Pamplona - Wilde Stierhatz durch die Altstadt

Das Volksfest San Fermín mit einer täglichen Stierhatz läuft noch bis zum 14. Juli.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare