Unfalltod

Soldat nach 21 Jahren im Himalaya gefunden

Neu Delhi - 21 Jahre nach dem tragischen Unfall ist ein Soldat auf der indischen Seite des Siachen-Gletscher geborgen. Im Jahr 1993 war der Mann in eine Gletscherspalte gefallen.

Im Himalaya ist die gefrorene Leiche eines indischen Soldaten entdeckt worden - 21 Jahre nach dessen Unfalltod. Soldaten entdeckten den Toten während einer Patrouille auf dem Siachen-Gletscher in Kaschmir, wie die indischen Streitkräfte am Freitag per Facebook mitteilten. Der Mann war demnach 1993 in eine Gletscherspalte gefallen.

Der Siachen-Gletscher wird von Pakistan und Indien beansprucht, deswegen sind dort auf beiden Seiten zahlreiche Soldaten stationiert. Die beiden Atommächte haben dort mehr Soldaten durch Lawinen und schlechtes Wetter verloren als durch Gefechte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare