Täter 13 bis 38 Jahre alt

Sexuelle Belästigung im Schwimmbad: Sechs Männer bedrängen zwei Frauen

+
Im Auebad sollen zwei Frauen von einer Männergruppe sexuell belästigt worden sein. Das Archivbild zeigt das Schwimmbad im Jahr 2015.

Sechs Männer und Jugendliche sind festgenommen worden, weil sie eine 17- und eine 18-Jährige Frau im Schwimmbad sexuell belästigt haben sollen.

Kassel - Im Auebad im nordhessischen Kassel haben zwei Frauen am Montagabend gegen 20.45 Uhr die Polizei rufen lassen, weil sie sich von einer Gruppe junger Männer sexuell belästigt fühlten.

Im Wasser sollen die Männer sie unsittlich berührt haben. Mehrfach seien sie ihnen im Bad gegen den Willen der Frauen hinterhergelaufen, einzelne Personen seien dabei immer wieder sehr aufdringlich geworden.

Die Polizei leitete Ermittlungen wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung ein. Sie griffen die Männer vor dem Schwimmbad auf und nahmen sie vorläufig fest.

Weitere Informationen zu den Männern und dem Vorgehen der Polizei bekommen Sie bei den Kollegen der HNA*.

*HNA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion