Paar hat Sex mitten auf einem Friedhof

Wiener Neustadt - Ein Liebespaar hat in Wiener Neustadt öffentliches Aufsehen erregt: Trotz Eiseskälte und zahlreicher Augenzeugen trieb es das Duo mitten auf einem Friedhof. Als die Polizei eintraf, eskalierte die Situation.

Wie die "Kronenzeitung" berichtet, dachten sich Spaziergänger am Wochenende nichts Schlimmes, als sie über einen Friedhof in Wiener Neustadt schlenderten. Doch die Passanten wurden jäh aus der spätherbstlichen Idylle gerissen, als sie ekstatische Lustschreie in der Nähe des Hauptportals des Friedhofs vernahmen: In der Nähe des Eingangs hatte doch tatsächlich ein junges Paar leidenschaftlichen Sex. Der 35-jährige Mann und seine fünf Jahre jüngere Gespielin hatten dabei keinerlei Skrupel, ihr wildes Treiben trotz der immer größer werdenden Zuschauerzahl fortzusetzen. Auch die eisigen Temperaturen hemmten das Liebesspiel nicht - im Gegenteil.

Außergewöhnliche Orte für prickelnden Sex

Die besten Orte für prickelnden Sex

Den Passanten wurde es jedoch irgendwann zu bunt, sie riefen die Polizei. Als die Ordnungshüter am Friedhof eintrafen, eskalierte die Situation. Zwar ließen sich die beiden Liebenden voneinander trennen, die offensichtlich stark betrunkene Frau jedoch beschimpfte die Beamten auf übelste Art und Weise.

Wegen "sexueller Belästigung und öffentlicher geschlechtlicher Handlung" wurde das Paar angezeigt, der Frau droht wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt zusätzlicher Ärger.

Auch dem Mann erwartete weiteres Ungemach: Während er auf dem Friedhof seinen Gelüsten nachging, wartete zu Hause seine Lebensgefährtin auf ihn. Sie bekam allerdings Wind von der Friedhofsgeschichte und dürfte mittlerweile das Weite gesucht haben ...

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare