Selbst Hochinzidenzgebiete

Urlaub im Süden bleibt trotz Corona beliebt: Reiseanbieter berichten

Reisende gehen im Juli 2021 im Flughafen Düsseldorf mit Koffern durch die Abflughalle.
+
Trotz Corona bleibt die Nachfrage in den Reisebüros hoch. Vor allem der Urlaub im Süden ist weiterhin beliebt. (Symbolbild)

Urlaub im Süden - selbst in Hochinzidenzgebieten wie Spanien - bleibt trotz Corona beliebt. Reiseanbieter berichten von hoher Nachfrage.

Kreis Fulda - Im Reisebüro Fulda* bleiben die Kunden reisewillig und machen Urlaub trotz Corona. „Bis auf zwei Stornierungen reisen - Stand jetzt - alle unsere Kunden“, berichtet Geschäftsführer Udo Gutberlet. Auch nach Spanien werde geflogen, jedoch komme es häufiger zu Umbuchungen*. Insbesondere Geimpfte oder Genesene entschieden sich jedoch für eine Reise in das Hochinzidenzgebiet.

„Ob wir in naher Zukunft viele Buchungen für Spanien erhalten, wissen wir noch nicht. Das ändert sich ja sehr oft“, sagt er. Bei Kunden, die kurzentschlossen umbuchen wollen, gebe es keine Probleme. Für die Zukunft wünscht er sich, dass auch die Fernreiseziele - etwa die USA, Australien und Neuseeland - wieder besucht werden können. „Wir hoffen, dass das in Zukunft wieder losgeht, weil das wichtig für uns ist“, sagt Gutberlet, der weiterhin zuversichtlich bleibt. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare