1. come-on.de
  2. Deutschland & Welt

Rätselhafte Bluttat in Recklinghausen:  Messerstich ins Bein hat für Opfer schwere Folgen

Erstellt:

Kommentare

Zwei Brüder aus Recklinghausen stehen in Bochum vor Gericht.
Zwei Brüder aus Recklinghausen stehen in Bochum vor Gericht. © Thomas Nowaczyk

In Bochum ist der Prozess um einen Messerangriff in einer Teestube in Recklinghausen-Süd gestartet. Die Angeklagten bestreiten die Tat.

Recklinghausen/Bochum - Wegen einer rätselhaften Bluttat stehen zwei Brüder aus Recklinghausen*-Süd seit Montag vor dem Bochumer Landgericht. Laut Anklage sollen die beiden (31/27) am 26. Februar 2017, abends um halb zehn, wie ein Rollkommando in eine Teestube ihres Ortsteils auf der Bochumer Straße gestürmt und dort über zwei andere Brüder hergefallen sein. 

Laut Anklage hatten beide Messer dabei. Ein Opfer erlitt einen Bauchstich, das andere wurde in Oberschenkel und Oberarm getroffen. Wie 24VEST.de* berichtet, hatte vor allem der Stich in den Oberschenkel schwere Folgen. (jh) *24VEST.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare