Porno-König nach Deutschland ausgeliefert

Köln - Der Porno-Unternehmer Fabian Thylmann (34) ist von Belgien an Deutschland ausgeliefert worden. Er wird der Steuerhinterziehung beschuldigt.

Er sei einem Richter vorgeführt worden und bleibe nun erst einmal in Haft, sagte am Freitag ein Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft und bestätigte damit einen Bericht der „Bild“-Zeitung. Thylmann, der im Internet zahlreiche Pornoseiten betreibt, wird der Steuerhinterziehung beschuldigt. Seit vergangener Woche hatte er in Belgien in Auslieferungshaft gesessen. Thylmann war dort an seinem Wohnsitz festgenommen worden. In der „Financial Times Deutschland“ hatte er den Vorwurf der Steuerhinterziehung zurückgewiesen.

dpa

Rubriklistenbild: © Screenshot youporn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare