Polizist erschießt Leoparden auf offener Straße

+
Ein Polizist hat in Indien einen Leoparden auf der Straße erschossen bevor der einen Menschen töten konnte.

Karad/Indien - Ein Polizist beendete den gefährlichen Ausflug eines Leoparden in die Großstadt. Mit zwei Schüssen tötete er das wild gewordene Tier. Die ganze Geschichte:

In der indischen Stadt Karad lief ein Leopard frei umher und griff Menschen an. Acht Stunden lang irrte die Raubkatze durch die Stadt, wie express.de schreibt. Sie wurde immer aggressiver, weil die Menschen versuchten das Tier mit Steinen und Stöcken zu vertreiben.

Das Bild zeigt das erschossene Tier auf der Straße. Eine Pranke auf dem Körper eines Menschen liegend. Der überlebte nur, weil ein Polizist den Leoparden mit zwei Schüssen tötete.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare