Waffen, Messer und Schlagringe

Polizei durchsucht Teenager-Wohnungen – und entdeckt Unglaubliches

+
Diese Waffen hat die Polizei Hamburg bei zwei Wohungsdurchsuchungen von Teenagern gefunden.

Die Polizei Hamburg hat am Mittwoch zwei Wohnungen von Teenagern durchsucht. Was die Beamten dabei entdeckten, macht einen sprachlos.

Hamburg - Zwei Teenagern, 18 und 19 Jahre alt, wird vorgeworfen, dass sie am vergangenen Freitag einen 16-Jährigen mit einer Schusswaffe bedroht und überfallen haben sollen. Ein aufmerksamer Zeuge gab nach Angaben der Polizei entscheidende Hinweise, sodass die Staatsanwaltschaft Hamburg die Wohnungen der mutmaßlichen Täter in Hamburg-Bergstedt per Durchsuchungsbefehl am Mittwoch um 4 Uhr morgens durchsuchen ließ. Dabei fanden die Beamten Erstaunliches, wie nordbuzz.de* berichtet.

Polizei Hamburg findet bei Wohnungsdurchsuchung zahlreiche Waffen

Im Norden von Hamburg fand die Polizei bei zwei Teenagern ein ganzen Arsenal abn 

So fand die Polizei bei der Durchsuchung der Wohnung des 19-Jährigen unter anderem gleich fünf Lang- und sieben Kurzwaffen. Ersten Erkenntnissen zufolge soll es sich dabei um Softair- und Schreckschusswaffen handeln.

Teenager wohnt noch bei Eltern in Hamburg - und hat ein großes Waffen-Arsenal

In der Wohnung des 18-Jährigen, der noch bei seinen Eltern lebt, stellten die Ermittler unter anderem eine Schreckschusswaffe, diverse Messer, einen Schlagring, eine Machete, einen Teleskopschlagstock und Munition sicher. Nur vom Tatverdächtigen fehlte jede Spur.

Waffen-Experten begutachten den Fund aus Hamburg

Diesen traf die Polizei Hamburg dann in der Wohnung seiner Freundin im Stadtteil Volksdorf an. Zwei mutmaßliche Softair-Waffen wurden ebenfalls sicher gestellt. Waffenexperten werden die gefundenen Waffen nun begutachten.

Waffen-Freaks aus Hamburg bleiben zunächst auf freiem Fuß

Da gegen die beiden Tatverdächtigen keine Haftgründe vorlagen, verblieben sie laut Mitteilung der Polizei auf freiem Fuß. Die weiteren Ermittlungen, auch im Hinblick auf mögliche weitere Straftaten der Tatverdächtigen, dauern an.

Sind die Fans von Sarah Connor mit diesem fiesen Body-Shaming auf Instagram zu weit gegangen?

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare