Zehn Monate altes Baby

Pflegevater vergisst Baby im Auto - Hitzetod

Wichita - Schon wieder ist ein Baby Opfer eines nachlässigen Vaters geworden: Der vergaß sein Pflegekind im über 30 Grad heißen Auto. Das Kind hat nicht überlebt.

Wieder ist in den USA ein Baby in einem Auto vergessen worden und in der Hitze gestorben. Wie der Sender CNN am Samstag berichtete, holte ein Pflegevater in Wichita (Bundesstaat Kansas) das zehn Monate alte Mädchen von einem Babysitter ab, fuhr nach Hause und ließ die Kleine dann auf dem Rücksitz zurück. Das Baby sei etwa zweieinhalb Stunden bei geschlossenen Fenstern im Auto eingeschlossen gewesen, zitierte CNN die örtliche Polizei. Die Temperaturen hätten bei gut 30 Grad gelegen.

Wie es weiter hieß, wurde der 29-jährige Pflegevater nach dem Vorfall am Donnerstag vorübergehend festgenommen, aber noch nicht angeklagt. Er wollte das Kind adoptieren und sei „völlig erschüttert“, so die Polizei. Es ist CNN zufolge bereits mindestens das 18. Mal in diesem Jahr, dass ein Kind in den USA in einem Auto vergessen wurde und an einem Hitzschlag starb.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare