1. come-on.de
  2. Deutschland & Welt

Perseiden im August 2022: Sternschnuppen regnen heute Nacht vom Himmel

Erstellt:

Von: Hannah Decke

Kommentare

Die Perseiden sind jedes Jahr ein Spektakel. Der Sternschnuppenschauer ist auch 2022 am Himmel zu sehen. Sein Höhepunkt steht diese Nacht bevor - doch es gibt einen Haken.

Hamm - Sternschnuppen begeistern Klein und Groß - vor allem, weil sie hierzulande so selten zu sehen sind. Sie gelten als Glücksbringer. Seit Jahrhunderten besteht der Aberglaube, dass mit jeder Sternschnuppe ein Wunsch in Erfüllung geht. Im August 2022 besteht wieder die Chance auf sehr viele Sternschnuppen: Die Perseiden erreichen ihren Höhepunkt.

MeteorstromPerseiden
Aktivitätszeitraum17. Juli bis 24. August
Aktivitätsmaximum13. August

Die Perseiden sind der wohl berühmteste Meteorstrom. Das Besondere: Die Sternschnuppen haben eine besonders hohe Geschwindigkeit und können sogar die Helligkeit der Venus erreichen. Spielt das Wetter mit, werden die Perseiden zum wahren Himmelsspektakel.

Perseiden im August 2022: Wann Sie die Sternschnuppen am besten sehen können

Aber wann sind sie am besten zu sehen? Ihren Höhepunkt erreichen die Perseiden in der Nacht vom 12. auf den 13. August 2022, kurz nach Mitternacht. Dann gibt es bis Sonnenaufgang die Chance, viele Sternschnuppen am Himmel zu entdecken.

Das Planetarium Hamburg hat aber leider schlechte Nachrichten: In genau dieser Nacht, in der die Perseiden 2022 ihr Maximum erreichen, ist Vollmond. Und zwar nicht irgendeiner: In den Morgenstunden des 12. Augusts steht der vierte Supermond des Jahres am Himmel. Er kommt der Erde sehr nah und erscheint den Betrachtern dadurch besonders groß und hell. Zuletzt erstrahlte im Juli ein Supermond am Himmel. Er war der größte des Jahres. Zuvor gab es bereits einen sehr großen Vollmond im Juni.

Perseiden 2022: Supermond stört Sternschnuppenregen

Auch wenn der Supermond im August 2022 eine Nacht vor dem Höhepunkt der Perseiden am Himmel steht, wird er die Nächte davor und auch danach noch immer sehr hell sein. Und das wird uns die Sterngruppenjagd verleiden. „Nur die wenigen besonders hellen Sternschnuppen sind dann sichtbar“, heißt es aus dem Planetarium Hamburg. Und auch ein anderes Himmelsspektakel sorgt während der Hochzeit der Perseiden für Aufsehen: Saturn und Jupiter sind deutlich zu sehen.

Also keine Sternschnuppen im August? Doch! Denn der Meteorstrom ist vom 17. Juli bis 24. August aktiv. Das Planetarium Hamburg rät deshalb, in diesem Jahr einfach schon Anfang August nach Sternschnuppen Ausschau zu halten. Zu dieser Zeit würde der Mond nur in der ersten Nachthälfte in Erscheinung treten und man habe nach Monduntergang in der zweiten Nachthälfte noch gute Beobachtungsbedingungen.

Perseiden im Sommer: Eine Sternschnuppe zieht über den Nachthimmel.
Perseiden im Sommer: Eine Sternschnuppe zieht über den Nachthimmel. © picture alliance/dpa/Matthias Balk

Wo die Sternschnuppen am besten zu sehen sein werden, ist stark vom Wetter abhängig. Im Idealfall sollten sich Beobachter eine sehr klare Nacht aussuchen. Mit Blick auf das weiterhin warme und sonnige Wetter, das bereits Anfang August etwa für NRW eine weitere Hitzewelle bereithält, sind die Aussichten für einen wolkenlosen Himmel sehr gut.

Auch interessant

Kommentare