"No Pants Subway Ride"

Unten ohne in der U-Bahn: Das steckt dahinter

+
Beim "No Pants Subway Ride" bleiben die Hosen zuhause.

New York - Einfach mal ohne Hose U-Bahn fahren: In wenigen Tagen findet wieder der "No Pants Subway Ride" statt. Die skurrile Aktion verfolgt ein ganz bestimmtes Ziel.

Das Spektakel soll einfach Spaß bringen: Sie steigen in die U-Bahn ein und verhalten sich ganz normal - aber sie tragen keine Hosen. Der „No Pants Subway Ride“ sorgt jedes Jahr in vielen Städten weltweit für Gelächter. An diesem Sonntag erwarten die Veranstalter erneut Tausende Teilnehmer, die sich auch von eisigen Temperaturen das Vergnügen nicht verderben lassen. Erfunden wurde die Aktion vor rund 15 Jahren in New York von Charlie Todd, dem Gründer der Improvisations-Agentur „Improv Everywhere“. Die Aktion solle Chaos und Freude in der Öffentlichkeit verbreiten, sagte Mit-Organisator Pete Goldstein der Deutschen Presse-Agentur.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare