Oktober klingt golden aus

Offenbach - Der Oktober klingt in den meisten Teilen Deutschlands golden aus: Es ist am Wochenende angenehm mild. Allerdings kann es im Westen und Nordwesten gelegentlich etwas regnen.

Das teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Freitag mit. Am Samstag soll es nach Auflösung von Nebel heiter werden. Im Westen und Nordwesten kann es am Nachmittag stärker bewölkt sein, auch ein wenig Regen ist möglich. Am Alpenrand stellt sich Föhn ein. Es wird sehr mild mit Höchsttemperaturen zwischen 13 und 18 Grad im Rheinland sowie am Alpenrand.

Der Wind weht meist nur schwach, lediglich in Höhenlagen und im Nordwesten tritt zeitweise starker Südwind auf. Auch am Sonntag löst sich der Nebel teils nur zögernd auf. In der Westhälfte ist es dann meist stärker, im Osten nur locker bewölkt. Das Thermometer zeigt bis zu 11 Grad im Nordosten und 16 Grad am Niederrhein. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus Süden. Der November beginnt am Montag nach Nebelauflösung teils stark bewölkt, besonders im Süden kann es ein wenig regnen. Die Höchsttemperaturen liegen meist zwischen 10 und 15 Grad.

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare