Mysteriöser Fall

Passanten machen grausame Entdeckung auf der Straße - Polizei steht vor riesigem Rätsel

+
In Offenbach steht die Polizei derzeit vor einem großen Rätsel.

Passanten machten auf der Straße eine erschreckende Entdeckung. Jetzt steht die Polizei vor einem großen Rätsel.

Offenbach - Viele Fragen, aber keine wirklichen Antworten - so ergeht es nach einem Horror-Fund der Offenbacher Polizei (Unfassbar grausam: Was Diebe mit Hund bei Offenbach machen, bricht einem das Herz) . Mitten auf dem Fußboden vor einem Wohnhaus fanden Passanten einen Mann, der offensichtlich schwer verletzt war. Wie die schlimmen Verletzungen zustande kamen, ist einen Tag später noch immer völlig unklar. 

Gegen 15 Uhr am Freitag waren Passanten in der Freiherr-vom-Stein-Straße in Neu-Isenburg (Landkreis Offenbach) unterwegs. Vor der Fassade eines dreigeschossigen Wohnhauses lag der schwer verletzte Mann, wie extratipp.com* berichtet. Wie die Polizei am Samstag mitteilt, handelt es sich bei dem 42-Jährigen wohl um einen Bewohner des Hauses vor dem er gefunden wurde. Die geschockten Passanten verständigten umgehend den Rettungsdienst.

Der Mann lag vor seinem Wohnhaus in Neu-Isenburg.

Mann liegt schwerverletzt vor seinem Haus in Neu-Isenburg bei Offenbach - Polizei steht vor Rätsel

Ersten Einschätzungen zufolge, weist der Mann heftige Verletzungen auf - dabei ist die Rede von "mutmaßlichen Frakturen beider Beine" - sprich Knochenbrüchen, Rippenverletzungen sowie einer schwerwiegenden Kopfverletzu ng. Die Polizei in Offenbach ermittelt derzeit in alle Richtungen, konnte aber noch nicht zweifelsfrei klären, wie sich der 42-Jährige diese Verletzungen zuziehen konnte.

Hinweise nimmt die Polizei in Offenbach gerne entgegen. Zeugen können sich unter der 069 - 8098 1234 melden. 

Natascha Berger

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare