Obduktion von Opossum Heidi: Ergebnis liegt vor

+
Opossum Heidi war altersschwach. Das bestätigte die Obduktion.

Leipzig - Gut eine Woche nach dem Tod des schielenden Opossums Heide aus dem Leipziger Zoo hat die Obduktion bestätigt: Das Tier war altersschwach.

Die Lähmung ihrer Hinterbeine sei auf “massive Abnutzungserscheinungen, massive Alterserscheinungen an der Wirbelsäule“ zurückzuführen, sagte Zoo-Chef Jörg Junhold am Freitag. Die dreieinhalb Jahre alte Heidi war am Mittwoch vergangener Woche eingeschläfert worden. Nun leben noch zwei Opossums im Leipziger Zoo: Heidis Schwester Naira und ein Männchen namens Teddy. Ersatz für Heidi wird derzeit nicht gesucht. Aber: “Wir wollen auch in Zukunft Opossums halten“, sagte Junhold.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare