Von wegen lauschiges Plätzchen

Nickerchen endet für Australier im Müllwagen

Darwin - Böses Erwachen für einen Australier: Der 30-Jährige hatte in einem Müllcontainer übernachtet und wachte erst auf, als er morgens in den Müllwagen gekippt wurde.

Der Fahrer des Wagens hielt, als er Hilferufe und Klopfen aus dem Inneren des Lasters hörte, meldete der Sender ABC am Samstag. Polizei und Feuerwehr in Palmerston nahe der Stadt Darwin konnten den unfreiwilligen Passagier befreien. Der Mann hatte bei seiner Fahrt im Müllwagen eine Schulterverletzung erlitten. Dennoch ging das Ganze glimpflich aus: Nach ihm sei noch jede Menge Müll in den Wagen gekippt worden, sagte eine Polizeisprecherin. Warum sich der Mann in den Müllcontainer schlafen legte, war unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare