Hunde-Attacke: Mutter und Sohn in Lebensgefahr

Saalfeld - Ein fünfjähriger Junge und seine Mutter sind in Saalfeld von einem Boxer-Stafford-Mischling lebensgefährlich verletzt worden. Gegen die Mutter ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft.

Der Hund biss am Freitagabend in der Wohnung der Familie zunächst dem Jungen unvermittelt ins Gesicht, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Als die 33-jährige Mutter dazwischen gehen wollte, wurde auch sie von dem Hund angefallen und in den Hinterkopf gebissen.

Der Junge wurde noch in der Nacht zur Behandlung in die Universitätsklinik nach Jena geflogen. Nach Polizeiangaben ist der Gesundheitszustand des Jungen mittlerweile stabil. Die Frau wurde notoperiert und befindet sich inzwischen ebenfalls außer Lebensgefahr. Gegen sie wird wegen des Verdachtes der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare