Opfer schwer verletzt

Mordversuch in Bäckerei: Junge Frau (19) sollte offenbar sterben, weil Straftat nicht auffliegen durfte

+
Mordversuch: Bäckerei-Mitarbeiterin sticht in Iserlohn auf Kollegin ein (Symbolbild)

Mordversuch in einer Bäckerei in Iserlohn-Letmathe: Eine 47-jährige Mitarbeiterin stach mit einem Messer auf ein junge Kollegin aus Altena ein. Jetzt sitzt die Angreiferin in U-Haft.

Mordversuch in einer Bäckerei in Iserlohn bei Dortmund: Eine 47-Jährige stach dort offenbar auf ihre Kollegin (19) ein. Die Beschuldigte aus Altena sitzt in U-Haft, das junge Opfer aus Altena ist außer Lebensgefahr. 

Zunächst hatte die Tatverdächtige, die wie das Opfer aus dem Märkischen Kreis stammt, den Ermittlern die Geschichte eines Unfalls aufgetischt. Die waren aber skeptisch geblieben und sind jetzt sicher, dass die 47-Jährige ihre junge Kollegin bereits im November umbringen wollte, damit sie selbst nicht einer Straftat überführt werden konnte. Für welch' erschreckende Summe die Tatverdächtige offenbar bereit war, die 19-Jährige zu töten und unter welchen dramatischen Umständen das lebensgefährlich verletzte Opfer gerade noch rechtzeitig Hilfe holen konnte, berichtet come-on.de.

*Come-On.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital- Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare