Mutter badet mit ihren Kindern

Mit Kindern baden? Mutter erntet dafür heftigen Shitstorm

Kind pustet Schaum in der Badewanne
+
Mit den eigenen Kindern baden? Für Stacey Solomon die normalste Sache auf der Welt.

Die Britin Stacey Solomon postet auf Instagram ein Bild von sich und ihren beiden Söhnen. Für viele ein Problem: Die drei sitzen in der Badewanne.

„Ist es nicht einfach das Beste auf der Welt, eine Mutter zu sein?“, schreibt Stacey Solomon unter das Bild. Es zeigt die junge Britin mit ihren beiden Söhnen (6 und 10 Jahre) unter Bergen von Schaum in der Badewanne. Und genau das stellt für einige Instagram-Nutzer ein Problem dar. Dass Kinder ihre Mutter nackt sehen, scheint unnormal und anstößig. Ein gewaltiger Shitstorm entfacht, extratipp.com* berichtet.

„Das ist auf so vielen Ebenen einfach nur falsch“, schreibt ein Nutzer beispielsweise. Ein anderer findet: „Das ist ekelhaft!“ Doch da hört es noch lange nicht auf. Eine weitere Nutzerin kommentiert: „Diese Art von Verhalten führt zu Inzest. Hinzu kommt die Tatsache, dass Sie Ihre Söhne durch dieses Verhalten für ihr Leben schädigen werden.“

Stacey Solomon kann die Kritik nicht nachvollziehen. „Jeder der angeekelt ist, wenn Eltern mit ihren Kindern baden, hat definitiv ein Problem. Wieso muss der menschliche Körper immer sexualisiert werden? Warum kann er nicht einfach nur ein Körper sein?“, rechtfertigt sie sich in ihrer TV-Show „Loose Ladies“. Die ganze Aufregung um das Foto kann die Britin nicht nachvollziehen. Sie sehe auf dem Bild nichts Anstößiges.

„Die Dinge, die Menschen abstoßend finden, überraschen mich immer wieder“, so die (mittlerweile) dreifach-Mama. Doch mit Shitstorms kennt Stacey Solomon sich bereits aus. Schon für die Tatsache, dass sie ihre Kids auf den Mund küsst, sah sie sich mit fiesen Kommentaren konfrontiert.

Sollten Hausfrauen und Mütter in Zukunft für ihre Arbeit bezahlt werden?* Das könnte ganz schön teuer werden. Ein amerikanischer Blogger hat nun das Gehalt ausgerechnet.

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare