Bundesregierung stockt Gelder für Philippinen auf

Deutschland hilft mit 4,5 Millionen

+
Geschwächt sitzen ein Mädchen und ihr Bruder auf Pappkartons. Ihr Zuhause in Tacloban steht nicht mehr.

Berlin - Die Hilfe ist so dringend notwendig: Die Bundesregierung hat die Hilfsgelder für die vom Taifun „Haiyan“ heimgesuchten Philippinen um weitere 3 Millionen Euro aufgestockt.

Damit stünden nun insgesamt 4,5 Millionen Euro für humanitäre Sofortmaßnahmen bereit, teilte das Auswärtige Amt am Donnerstag mit. Außenminister Guido Westerwelle (FDP) sicherte den Philippinen laut der Mitteilung auch Unterstützung beim Wiederaufbau zu.

Der philippinische Verteidigungsminister Voltaire Gazmin versprach unterdessen nach einer Krisensitzung, spätestens Donnerstag würden alle Betroffenen auf den Philippinen mit Hilfsgütern erreicht.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare