In China

15 Menschen sterben bei Ammoniak-Unfall

+
Feuerwehrmänner in Schutzanzügen besichtigen den Unfallort.

Peking - Bei einem Chemieunfall in der chinesischen Hafenstadt Shanghai sind mindestens 15 Arbeiter getötet und 30 verletzt worden.

In einem Kühlhaus der Wirtschaftsmetropole sei durch ein Leck flüssiges Ammoniak ausgetreten, teilte die Stadtverwaltung am Samstag mit.

Sechs der Verletzten seien nach dem Einatmen der giftigen Gase in kritischem Zustand, meldeten staatliche Medien. Wie es zu dem Leck kommen konnte, ist noch unklar. Zur Aufklärung der Ursache sei eine Untersuchung eingeleitet worden.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare