Auf Grund gelaufen

Massen-Evakuierung vor Kölner Altstadt: Schiff auf Rhein steckengeblieben

Über 120 Schiffsinsassen steckten auf einem Fahrgastschiff auf dem Rhein vor der Kölner Altstadt fest. Der Bug des Schiffes geriet vor der Anlegestelle auf Grund.

Köln - Ein mit rund hundert Passagieren besetztes Fahrgastschiff hat sich auf dem Rhein vor der Kölner Altstadt festgefahren. Der Schiffsführer wollte an einem Anleger festmachen, als der Bug auf Grund geriet, wie die Wasserschutzpolizei in Duisburg am Montag mitteilte. Aus eigener Kraft kam das Schiff nicht mehr frei.

Die rund 120 Schiffsinsassen, darunter 97 Passagiere, sollten von Bord gebracht werden. Anschließend sollte versucht werden, das havarierte Fahrgastschiff mit Hilfe eines zweiten Schiffs frei zu bekommen.

Lesen Sie auch: Britin überlebt zehn Stunden in der Adria.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Oliver Berg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare