Mann gewinnt bei Wettessen - und stirbt

Kiew - Tödliches Ende eines Wettessens: Wenige Minuten nach seinem Sieg bei einem Vielfraß-Turnier ist ein Mann offenbar an Organversagen gestorben.

Der 77-Jährige hatte bei einem Fest in kurzer Zeit zahlreiche gefüllte Teigtaschen (Wareniki) heruntergeschluckt. “Der Rentner fühlte sich schlecht und fiel zu Boden“, sagte ein Polizeisprecher in der Stadt Tokmak rund 600 Kilometer südöstlich von Kiew am Dienstag der Agentur Interfax. Er sprach von einem tragischen Unfall bei dem Fest am Sonntag. Nun soll eine Obduktion die genaue Todesursache klären.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare