Aus Verzweiflung

Mann schneidet sich in Bahnhofsklo Penis ab

Klagenfurt - Verzweiflungstat in Österreich: Ein 26-jähriger Mann hat sich in einer Bahnhofstoilette in Wolfsberg (Kärnten) einen Teil seines Penis abgeschnitten.

Wie das Onlineportal kurier.at berichtet hat sich der Mann mit einem Messer auf einer Bahnhofstoilette in Wolfsberg (Klagenfurt) einen Teil seines Penis abgeschnitten. "Der Mann ist danach in den Regionalzug nach Klagenfurt gestiegen, in Grafenstein ist er dann wieder ausgestiegen und am Bahnsteig zusammengebrochen", zitiert kurier.at einen Sprecher der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB). Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Hintergrund der Tat ist wohl eine schwere Erkrankung des 26-Jährigen.

lot

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare