Polizei rätselt

Was ist passiert? Mann (23) muss mit Schnittverletzungen im Gesicht in Klinik

+
Die Polizei stellt ein Messer nach dem Streit in Maintal sicher.

Messerattacke? Ein Streit stellt die Polizei vor ein Rätsel. Fest steht: Ein Mann (23) muss mit Schnittverletzungen im Gesicht ins Krankenhaus. Doch was ist passiert?

Maintal - Noch unklar sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung unter mehreren Personen, die sich am Mittwochnachmittag gegen 14.15 Uhr an der Gerhard-Hauptmann-Straße in Maintal ereignet hat. Offenbar kennen sich alle Beteiligten, meldet die Polizei.

Ein 23-Jähriger erlitt zwei Schnittverletzungen im Gesicht, die ambulant im Krankenhaus versorgt wurden. Polizeibeamte nahmen eine 19-Jährige und einen 20-Jährigen vorläufig fest und stellten ein Messer sicher.

Messerattacke in Maintal? Polizei entlässt Verdächtige

Die Maintalerin und der Langenselbolder wurden nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Beamten der Ermittlungsgruppe Hanau II haben die weitere Bearbeitung übernommen. Die Polizei bittet noch nicht bekannte Zeugen, sich unter der Rufnummer 06181 9010-0 zu melden. (chw)

Lesen Sie auch bei op-online.de*:

Mann bei Frontalzusammenstoß in Maintal schwer verletzt

Bei einem Unfall in Maintal ist ein Mann schwer verletzt worden. Er kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.

Polizei sucht Zeugen nach zweifacher Brandstiftung in Maintal

Zu gleich zwei Bränden in Dörnigheim rücken Polizei und Feuerwehr aus. Die Kripo geht derzeit in beiden Fällen von Brandstiftung aus.

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare