„Noch nie erlebt“

Verkehrsunfall auf A66: Lkw touchiert Camper - dann liegen Drogen auf der Fahrbahn

Unfall auf der A66
+
Bei dem Zusammenstoß des Lkw mit dem Camper wurde die Außenwand des kleineren Fahrzeugs herausgerissen.

Ein äußerst kurioser Verkehrsunfall hat sich am Dienstagmorgen auf der A66 in Höhe der Ausfahrt Bad Orb/Wächtersbach ereignet. Eine größere Menge Marihuana flog über die Fahrbahn, nachdem ein Lkw auf ein Wohnmobil aufgefahren und die Außenwand aufgerissen hatte.

Bad Orb/Wächtersbach - „Das lief im wahrsten Sinne des Wortes ‚einfach sch....´“, heißt es unumwunden in einer Pressemeldung des Polizeipräsidiums Südosthessen. Denn so etwas hatten der Pressesprecher Rudi Neu und seine Kollegen von der Langenselbolder Autobahnpolizei „noch nie erlebt“. Gemeint ist der Lkw-Crash auf der A66 bei dem größere Mengen Drogen ans Tageslicht kamen und sich auf der Fahrbahn verteilten*.

Am Dienstagmorgen gegen 11 Uhr ging auf der Wache die Meldung ein, dass in Richtung Fulda, Höhe der Ausfahrt Bad Orb/Wächtersbach im Main-Kinzig-Kreis* ein Lastwagen auf ein Wohnmobil aufgefahren sei. Doch nicht nur das. Nach dem Crash würden nun ganz viele Drogen auf der Straße herumliegen. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare