Nach drei Tagen auf offenem Meer

Luxuskreuzer rettet Schiffbrüchigen

Sydney - Ein Luxus-Kreuzfahrtschiff hat im Meer Hunderte Kilometer südlich von Tasmanien einen Schiffbrüchigen gerettet. Der hatte zu diesem Zeitpunkt bereits drei Tage auf offenem Meer getrieben.

Der 63-jährige Franzose war drei Tage lang auf einem Rettungsboot im Südlichen Ozean getrieben. Der Solo-Weltumsegler hatte sein Schiff nach einem schweren Sturm aufgeben müssen. Die Retter konnten den Schiffbrüchigen von Australien aus nicht erreichen. Das Kreuzfahrtschiff „MV Orion“ änderte seinen Kurs und konnte nach zweitägiger Fahrt den schiffbrüchigen Franzosen retten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare