ICE kollidiert mit Rehen - Umleitungen

Bad Wilsnack/Berlin - Ein ICE ist am Montagvormittag auf dem Weg von Berlin nach Hamburg auf der Höhe von Bad Wilsnack mit mehreren Rehen zusammengestoßen. Die Fahrt musste unterbrochen werden. 

Wie die Deutsche Bahn mitteilt, hatte der ICE die Rehe gegen 6.30 Uhr erfasst. Dabei wurde die Frontschürze so eingedellt, dass der Zug nicht mehr weiterfahren konnte. Personen wurden nicht verletzt.   

Die Fahrgäste mussten in einem Ersatzzug umsteigen. Die Züge werden über Stendal umgeleitet, dadurch verlängert sich die Fahrzeit. Gegen 12.30 Uhr soll die Strecke aber wieder voll befahrbar sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare