Er tötete im Auftrag

"Kofferraummord": Ein Angeklagter gesteht

Saarbrücken - Im Saarbrücker Prozess um einen mutmaßlichen Auftragsmord hat ein Angeklagter zugegeben, das 61 Jahre alte Opfer erschossen zu haben.

Das erklärte der Anwalt des 44-Jährigen erklärte am Montag vor dem Landgericht. Der Mord sei im Auftrag einer mitangeklagten Frau geschehen. Der Anwalt der  55-jährigen Versicherungsmaklerin erklärte dagegen, seine Mandantin habe „zu keinem Zeitpunkt bestimmt“, das Opfer zu töten. Wenn der Mitangeklagte dies getan habe, dann sei das „seine eigene Entscheidung“ gewesen.

Anfang Juni war die Leiche des 61-jährigen Mannes im Kofferraum seines Wagens, der auf einem Parkplatz in Rehlingen-Siersburg (Saarland) stand, entdeckt worden. Er war mit vier Schüssen getötet worden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare