Kindesmissbrauch: Ex-Fußballtrainer verurteilt

+
Der Verurteilte soll sich mehrfach an einem Elfjährigen vergangen haben

Bochum - Ein ehemaliger Jugendfußballtrainer ist wegen Kindesmissbrauchs vom Bochumer Landgericht zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Die Richter waren am Freitag überzeugt, dass sich der 50-jährige mehrfach an einem damals elf Jahre alten Fußballspieler vergangen hat. Der Junge hatte vor Gericht erzählt, dass er mehrfach bei dem Angeklagten übernachtet habe, als seine Mutter im Krankenhaus gewesen sei. Dabei kam es nach Überzeugung des Gerichts zu den sexuellen Übergriffen.

Die Taten geschahen im Mai 2010. Der Bochumer Jugendtrainer war nach Bekanntwerden der Vorwürfe sofort von seinem Verein entlassen worden. Im Prozess hatte er die Vorwürfe bis zuletzt bestritten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare