In Lübecks Altstadt

Kind (1) spielt am offenen Fenster - dann kommt es zur Tragödie

+
In Lübeck kam es zu einem schlimmen Unglück.

Schlimmer Unfall in Lübeck: Ein einjähriger Junge spielte wohl an einem offenen Fenster - und stürzte dann in die Tiefe.

Lübeck - Schrecklicher Unfall in Lübeck: Ein einjähriger Junge ist am Mittwoch aus einem Fenster im fünften Stockwerk eines Mehrfamilienhauses gefallen. Er starb noch an der Unglücksstelle. Der genaue Unfallhergang werde derzeit ermittelt, sagte ein Polizeisprecher.

Erste Erkenntnisse deuteten darauf hin, dass das Kind beim Spielen aus dem geöffneten Fenster des Hauses in der Lübecker Altstadt gefallen sei. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Leichnam des Kindes zur Obduktion in die Rechtsmedizin gebracht. Ermittler von Polizei und Staatsanwaltschaft begannen mit einer Untersuchung. Weitere Einzelheiten nannten die Behörden zunächst nicht. In Niederbayern kam es ebenfalls zu einem schlimmen Unglück, wie tz.de* berichtet.

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

dpa/afp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare