Junge Mutter lässt Baby in Müllkorb sterben

Hofgeismar - Eine 15-Jährige hat offensichtlich auf der Toilette einer Klinik in Nordhessen entbunden und anschließend getötet. 

Davon gehen die Ermittler aus, teilte die Staatsanwaltschaft Kassel am Freitag mit. Die Babyleiche wurde in einem Mülleimer des Krankenhauses gefunden. Gegen die Jugendliche - sie war in der 30. Woche - werde nun wegen Totschlags ermittelt. Die 15-Jährige aus dem Landkreis Kassel war am Donnerstag mit starken Unterleibsschmerzen in der Hofgeismarer Hessenklinik erschienen, aber noch vor Beginn der Untersuchung wieder verschwunden.

Wie das vorläufige Obduktionsergebnis ergab, war das Kind nach der Geburt lebensfähig. Es sei durch die “Einwirkungen der Jugendlichen“ gestorben. Die 15-Jährige soll zunächst in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht werden. Haftbefehl wurde von der Staatsanwaltschaft nicht beantragt.

dpa/dapd

Rubriklistenbild: © ap

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare