Neujahrsempfang

AfD-Chef Meuthen schießt gegen Greta: "Schlecht gelaunter schwedischer Teenager"

+
Beim Neujahrsempfang der AfD äußerte sich der Bundessprecher der Partei negativ über Greta Thunberg. (Symbolbild)

Die AfD lud vergangene Woche zum Neujahrsempfang. Dort knöpfte sich Jörg Meuthen Klima-Aktivistin Greta Thunberg vor – und zitierte Herbert Grönemeyer falsch. 

Münster – Am vergangenen Freitag (7. Februar) zog es knapp 4000 Menschen auf die Straßen der Domstadt. Der Grund: Die Alternative für Deutschland (AfD) lud im Historischen Rathaus zum Neujahrsempfang in Münster. Tausende protestierten gegen die Veranstaltung der Rechtspopulisten.

Im Rathausfestsaal sprach währenddessen Jörg Meuthen, Bundessprecher der AfD, vor den versammelten Gästen und hatte es dabei insbesondere auf eine 17-Jährige abgesehen. Ihr Name: Greta Thunberg. Beim AfD-Neujahrsempfang in Münster bezeichnet der Politiker die Klima-Aktivistin als "schlecht gelaunten schwedischen Teenager", die bloß keine Lust habe zur Schule zu gehen.

Der Politiker beleidigte in seiner Ansprache zudem Tausende Jugendliche, benutzte schlechtes Englisch und zitierte Herbert Grönemeyer falsch. Alle Details zu den Aussagen Meuthens beim Neujahrsempfang der AfD lesen Sie bei msl24.de*. 

*msl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare