Hund am Schaltknüppel - Unfall

Kopenhagen - Er wollte nur kurz eine Besorgung machen und ließ seinen Hund im Wagen. Als ein 76-jähriger Däne zu seinem Auto zurück kam, war es gegen die Staumauer gefahren. Wie das passieren konnte:

Zu viel Vertrauen hat ein 76-jähriger Däne in seinen Hund gesetzt: Der Mann band seinen Gefährten am Steuerknüppel seines Autos fest, um kurz eine Besorgung zu machen. Alleingelassen blieb der Hund keineswegs brav sitzen, sondern sprang herum und schaltete das Automatikgetriebe in den Neutralgang.

Das Auto setzte sich in Bewegung und rollte die Straße hinab, wie die Polizei in der westlich von Kopenhagen gelegenen Ortschaft Kirke Saby am Dienstag mitteilte. Erst an einer Steinmauer kam das Fahrzeug zum Stehen. Der vierbeinige Autofahrer blieb unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © Haag

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare