Er biss die Täter in die Flucht

Hund beschützt Mädchen vor Handy-Räubern

Karlshagen - Als sein erst elf Jahre altes Frauchen von zwei Handy-Räubern angefallen wurde, zögerte ein Hund nicht lange und biss zu. Dem Vierbeiner gelang es so, die Täter in die Flucht zu schlagen.

Ein treuer Hund hat ein elfjähriges Mädchen auf der Insel Usedom vor zwei Handyräubern beschützt. Nach den beiden Männern werde gefahndet, sagte ein Polizeisprecher am Montag in Anklam. Den Ermittlern zufolge war das Mädchen aus Thüringen am 24. Oktober abends in Karlshagen unterwegs, als die Räuber es festhielten und ihm das Mobiltelefon entrissen. Ehe die Räuber weglaufen konnten, schnappte Leo - ein Labrador-Foxterrier - zu. Der Hund biss sich in der linken Kniekehle des Haupttäters so fest, dass dieser das Handy fallenließ. Das Kind griff sich das Handy wieder und eilte mit dem Hund davon, die Täter flüchteten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare