Hündin zieht vier Tigerwelpen groß

+
Die Hundemama mit ihren Adoptivkindern.

Peking - Eine Hundemutter mit großen Herz hat im Osten Chinas vier Tigerwelpen adoptiert, die von ihrer Tigermama nicht versorgt wurden. Warum das besonders ungewöhnlich ist:

Weiße Tiger sind schon selten - noch seltener aber ist, dass sie von einer Hündin aufgezogen werden: Diese vier Tigerwelpen, drei Schneetiger und ein weißer Tiger, wurden im Osten Chinas von einer Hündin adoptiert, die gerade zwei eigene Welpen großzieht.

Die sechs Tier-"Babys" vertragen sich nach Angaben des Wildparks von Weihei sehr gut. Die Tierpfleger führen diese einzigartige Patchwork-Familie auf den ausgeprägten Mutter-Instinkt der Hündin zurück. Die leibliche Tiger-Mutter war anscheinend mit den vier Kleinen überfordert und kümmerte sich nicht um sie. Normalerweise umfasst ein Wurf hier nur ein oder zwei Junge.

Weltweit gibt es noch ca. 200 Schneetiger, die komplett weiß sind. Die Tierpfleger zeigen sich nun zuversichtlich - die kleinen Tiger scheinen auf einem guten Weg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare