Wie kam der 34-Jährige in Hannover ums Leben?

Mann liegt tot in Unterkunft - Polizei hat schrecklichen Verdacht und nennt neue Details

+
In Lehrte bei Hannover wurde ein 34-jähriger Pole tot in einer Leiharbeiter-Unterkunft gefunden - Die Polizei hegt einen schlimmen Verdacht

Bei Hannover wurde ein 34-jähriger Pole tot in einer Leiharbeiter-Unterkunft gefunden. Wie kam der Mann ums Leben? Die Polizei hat einen schlimmen Verdacht.

  • Ein Mann wurde in Hannover tot in einer Unterkunft für Leiharbeiter gefunden
  • Zuvor soll es zu einem heftigen Streit gekommen sein
  • Die Polizei hat einen schlimmen Verdacht
  • Ein 42-jähriger Bewohner wurde leicht verletzt

Update 29. Januar 2019: Nach neustem Kenntnisstand waren in der Gemeinschaftsunterkunft für Handwerker auf Montage einige Männer aus bislang unbekannten Gründen nach einem Trinkgelage in Streit geraten, der offenbar eskalierte und in Folge dessen der 34-jährige Pole gewaltsam ums Leben kam.

Wie jetzt bekannt wurde, ist bei der ausartenden Schlägerei ein weiterer 42-jähriger Bewohner leicht verletzt worden. In Hannover gab es auch einen schlimmen Vorfall in einem Bus, als ein Mann sich von einem zwölfjährigen Kind gestört fühlte und zugeschlagen hat - mit drastischen Folgen. Schrecklich endete nahe Hannover ein Unfall, bei dem vier Freunde in einem Ford verunglückt sind.

Grausame Tat in Cloppenburg: Mann tötet seine Mutter - jetzt lüftet er weiteres Grusel-Geheimnis

Er konnte das Krankenhaus jedoch schnell wieder verlassen. Laut Polizei handelt es sich bei allen Beteiligten der Gewalt-Orgie um polnische Staatsbürger. Nach Aussage einer Nachbarin, waren Zankerein unter Alkoholeinfluss an den Wochenenden keine Seltenheit in der Leiharbeiter-Unterkunft.

Verwunderung in Hannover: Polizei kontrolliert Mercedes, BMW und VW - Beamte handeln wegen Tuning-Details sofort

Mann tot in Unterkunft in Hannover gefunden: Polizei hat schrecklichen Verdacht

Meldung vom 28. Januar 2019: Wie nordbuzz.de* berichtet, fanden Beamte der Polizei in einer Leiharbeiter-Unterkunft in Lehrte bei Hannover am Montagmorgen, 28. Januar, gegen 4 Uhr einen einen 34 Jahre alten Polen tot auf. Schnell erhärtete sich ein schlimmer Verdacht.

Hannover: Toter in Leiharbeiter-Unterkunft gefunden - Polizei mit zwei Festnahmen

Bei der Unterkunft handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus, das überwiegend von reisenden Handwerkern genutzt wird.Laut Polizei wurden im näheren Umfeld des Hauses zwei Männer, 21 und 22 Jahre alt, vorläufig festgenommen. Ob die beiden mit dem Tot des 34-Jährigen in Verbindung stehen, ist derzeit noch nicht bekannt.

Die Spurensicherung untersucht den Tatort

Obdachloser stirbt Kältetot - Mann erfriert mitten in Hannover und niemand bemerkt das Todesdrama

Mord in Hannover? Toter Mann in Leiharbeiter-Unterkunft gefunden

Ebenfalls ist unklar, wer die Beamten informierte. Nach Auskunft einer Sprecherin der Polizeiwird davon ausgegangen, dass der 34-Jährige gewaltsam zu Tode kam. Am Morgen nahmen Experten der Spurensicherung die Ermittlungen auf.

Zwei verdächtige Männer wurden festgenommen

Schrecklicher Verdacht in Hannover: Taucher suchen vermisste Christa E. unter dem Eis

Das hält die Welt die Welt gerade in Atem: In Brasilien ist ein Staudamm gebrochen und hat die Gemeinde Brumadinho verwüstet.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Weitere News aus Hannover:

14-jähriger Junge fährt mit Auto der Eltern - sein Zustand schockiert die Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare