Lockdown-Lockerung

Hamburgs Museen öffnen wieder

Der Eingang des Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg von außen
+
Auch das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg ist unter den Häusern, die nun öffnen.

Die staatlichen Museen und Ausstellungshäuser in der Hansestadt dürfen wieder Besucher empfangen. Allerdings gelten strenge Auflagen.

Hamburg – Die Inzidenz in Hamburg sinkt und sinkt. Nun will der Hamburger Senat erste Öffnungsschritte im öffentlichen Leben wagen. Als einer der ersten Maßnahmen sollen die staatlichen Museen und Ausstellungshäuser wieder öffnen dürfen – allerdings unter strengen Auflagen.

So werden Besucher nur reingelassen, wenn sie am Eingang entweder einen negativen Corona-Test vorweisen können (für PCR-Tests gilt die Regel: nicht älter als 48 Stunden, Schnelltests nicht älter als 12 Stunden) oder nachweislich geimpft wurden. Kinder unter sechs Jahren sind davon ausgenommen.

Im Museum selbst gelten die bekannten Abstands- und Hygieneregeln. Eine Maske muss zu jeder Zeit getragen werden. Auch ist die Besucherzahl – je nach Museums-Größe – begrenzt. Besucher bereits im Vorfeld einen Termin online buchen, damit lange Warteschlangen vermieden werden können. Dem Öffnungstag * blickt Hamburgs Kultursenator Carsten Brosda freudig entgegen: „Es wird Zeit, dass Kunst und Kultur und mit ihnen Inspiration und Irritation wieder Einzug in unseren Alltag halten.“ * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare