Hakenkreuzfahne als Gardine - Polizeieinsatz

Ludwigsfelde - Diese geschmacklose "Einrichtungsidee" wird einen 24-Jährigen aus Ludwigsfelde teuer zu stehen kommen: Er hat sich Hakenkreuzfahnen als Gardinenersatz ins Fenster gehängt.

Zwei Fahnen mit Hakenkreuz und SS-Runen hat sich ein Mann im brandenburgischen Ludwigsfelde als Gardine vor die Fenster seiner Wohnung gehängt. Passanten informierten am Samstag die Polizei. Beamte stellten daraufhin die Fahnen sicher. Weil der 24-jährige Wohnungsinhaber nicht daheim war, ließen sie dafür sogar von einem Schlüsseldienst die Wohnung öffnen. Gegen den Mann wird nun wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. Das teilte ein Polizeisprecher am Sonntag mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare