Aachen-Ausbrecher Heckhoff noch immer brandgefährlich

+
Michael Heckhoff war zusammen mit seinem Mithäftling Peter Paul Michalski aus der JVA Aachen ausgebrochen.

Aachen - Der Gefängnis-Ausbrecher Michael Heckhoff hat sich in seinen mittlerweile 33 Haftjahren nach Einschätzung einer Gutachterin nicht gebessert.

Lesen Sie auch:

Gefängnis-Ausbruch Aachen: Beamter hat geholfen

Neue Missstände in der JVA Aachen aufgedeckt

Knast-Kumpel soll Ausbrechern Taxi besorgt haben

Der Schwerkriminelle habe aufgrund seiner Persönlichkeitsstruktur weiterhin die Veranlagung, “erhebliche Straftaten“ zu begehen, sagt die Psychiaterin Annette Rauch am Montag im Ausbrecherprozess vor dem Aachener Landgericht. Aus ihrer Sicht wäre es angebracht, Heckhoff in Sicherungsverwahrung zu behalten. Der 51-Jährige und sein Mithäftling Peter Paul Michalski (47) waren im 2009 aus der JVA Aachen ausgebrochen und hatten auf der tagelangen Flucht fünf Geiseln genommen.

Schwerverbrecher flüchten aus Aachener Gefängnis

Gewaltverbrecher auf der Flucht

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare