Gruseliger Spuk in britischem Freizeitpark

London - Gänsehaut in London: In einem Freizeitpark in Großbritannien scheint es nach Angaben der Mitarbeiter Geister zu geben. So sollen sich beispielsweise Gegenstände von unsichtbarer Hand bewegen.

Nach Berichten von Mitarbeitern über gruselige Beobachtungen engagierte das Management des Thorpe Park eine Agentur für paranormale Aktivitäten und ließ eine neue Wasserbahn verlegen, wie die britische Nachrichtenagentur PA am Montag meldete. Die Angestellten sahen demnach mit eigenen Augen, wie Gegenstände von unsichtbarer Hand bewegt wurden. Außerdem sei eine Gestalt gesichtet worden, bei der es sich offenbar um einen Mönch ohne Kopf handele.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die Mitarbeiter befürchteten laut PA, dass die Wasserbahn auf dem Gelände einer historischen Grabstätte errichtet wurde.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare