Schlimmer Fund

Grausam: Toter Hund in einer Tasche im Gebüsch gefunden

In einer Tasche wurde ein toter Hund gefunden - die Polizei sucht nach Zeugen. (Fotomontage)
+
In einer Tasche wurde ein toter Hund gefunden - die Polizei sucht nach Zeugen. (Fotomontage)

In Neubrandenburg hat eine Passantin einen grausamen Fund gemacht: In einer im Gebüsch versteckter Tasche befand sich ein toter Hund. Die Polizei ermittelt.

Neubrandenburg - Diese Entdeckung wird eine Passantin aus Neubrandenburg sicherlich so schnell nicht vergessen können: Bei einem Spaziergang fand die Frau eine lila-türkisfarbene Tasche, in der sich ein lebloser Hund in einem blauen Müllsack befand. Obwohl der Fund schon knapp einen Monat zurückliegt, sucht die Polizei immer noch nach Zeugen. Wer hat dem Hund das angetan? Extratipp.com* berichtet.

Spaziergängerin macht grausamen Fund im Gebüsch: Toter Hund in Tasche gesteckt

Am 20. April 2021 ging Frau abseits eines Trampelpfads am Mühlendamm in Neubrandenburg spazieren. In einem Gebüsch entdeckte sie schließlich die Tasche sowie den sich darin befindenden toten Vierbeiner. Nachdem die Frau den örtlichen Tierschutz informiert hatte, alarmierte dieser die Polizei. Das verstorbene Tier ist ein ausgewachsener schwarzer Mischlingsrüde mit mittellangem, weichem Fell und stellenweise leichtem Braunschimmer, wie die Polizei Neubrandenburg in einer Pressemitteilung schreibt. Das Kriminalkommissariat Neubrandenburg ermittelt nun seit Ende April wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Der tote Hund wurde in dieser Tasche am Mühlendamm in Neubrandenburg gefunden. Die Polizei bittet um Hinweise.

Um den grausamen Fall aufklären zu können, hat die Polizei auch Fotos der Tasche und des toten Hundes geteilt. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hilfe: Kann jemand Angaben zu der gefundenen Tasche, dem toten Hund oder der Straftat machen? Sollte jemand auffällige Beobachtungen im Zusammenhang mit Hundebesitzern von schwarzen Mischlingshunden gemacht oder in den Tagen/Wochen vor dem 20. April etwas Auffälliges beobachtet haben, sollten sich diese Personen bei der Polizei in Neubrandenburg unter der 0395-5582 5224 melden.

* extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare