Graue Nebelsuppe bestimmt hauptsächlich das Wetter

+
Ein Fahrradfahrer fährt durch den Niddapark in Frankfurt am Main.

Offenbach - Graue Nebelsuppe bestimmt das Wetter der nächsten Tage in vielen Teilen Deutschlands. Einstellige Tagestemperaturen und nachts leichten Frost sagte der Deutsche Wetterdienst (DWD) voraus.

Immerhin werde es trocken bleiben, sagte Meteorologe Lars Kirchhübel. Einen kleinen Lichtblick mit mehr Sonnenschein werde es zumindest im Norden am Mittwoch geben, während es im Süden noch trüb bleibt. Am Donnerstag steigen die Sonnenchancen auch im Süden.

Insgesamt ist der Winter bisher deutlich zu mild. Um 1,4 Grad weiche die Durchschnittstemperatur zwei Wochen vor dem Ende des meteorologischen Winters vom vieljährigen Mittelwert nach oben ab, sagte DWD-Sprecher Gerhard Lux. Nach der DWD-Statistik häufigen sich die milden Winter.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare