Giftzentrum warnt vor Kräutermischung "Lava red"

+
Die Kräutermischung "Lava red"

Erfurt - Das Giftinformationszentrum in Erfurt warnt angesichts mehrerer Notfälle vor dem Missbrauch der Kräutermischung “Lava red“. Es könne zu lebensgefährlichen Situationen kommen.

Seit Juli 2010 seien beim Giftnotruf neun Fälle mit ernsten Gesundheitsstörungen bekanntgeworden, davon mehrere im November. Das teilte das gemeinsame Zentrum der Länder Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern am Sonntag mit.

Nach dem Rauchen der Mischung mussten junge Leute im Alter von 14 bis 24 Jahren im Krankenhaus behandelt werden, erklärter der Leiter des Zentrums, Helmut Hentschel. Bei ihnen sei es unter anderem zu Bewusstseinstrübung, Herzrasen, Schweißausbrüchen, Übelkeit oder Sehstörungen gekommen. Ein 18-Jähriger habe einen Krampfanfall erlitten. Auch lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen seien nicht auszuschließen, heißt es in der Mitteilung.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare