DEHOGA-Statement

Gastronomie in NRW fürchtet 2G-Regel – bekannte Dortmunder Bar agiert konsequent

Der Alte Markt in Dortmund mit Restaurants, Kneipen und Cafés.
+
Der Alte Markt in Dortmund mit Restaurants, Kneipen und Cafés.

Der Gastro-Verband NRW hat sich zur 2G-Regel geäußert. Die wird von zahlreichen Städten gefordert. Eine bekannte Bar aus Dortmund agiert hingegen konsequent

Das Hamburger Modell ist in aller Munde. Während es die einen toll finden, lehnen es die anderen an. Kein Wunder. Bedeutet es doch erneut Einschränkungen. Aber auf der anderen Seite ist es auch ein Schritt in Richtung Freiheit.
Wie RUHR24* verrät, spricht sich der Gastro-Verband NRW gegen die 2G-Regel aus, während beispielsweise eine Bar aus Dortmund konsequent agiert.

Es sei im allgemeinen schwierig für Gastronomie-Betriebe jetzt auch noch eine weitere Einschränkung hinnehmen zu müssen. Das sei eine Impfpflicht durch die Hintertür. Man wolle sich nicht instrumentalisieren lassen. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare