Tragischer Einsatz in Fulda

Verzweifelte Suche: Mädchen (2) verlässt unbeobachtet das Elternhaus - Polizei meldet tragischen Fund

Einsatzkräfte suchten nach dem kleinen Mädchen aus Fulda, nun herrscht offenbar traurige Gewissheit.
+
Einsatzkräfte suchten nach dem kleinen Mädchen aus Fulda, nun herrscht offenbar traurige Gewissheit.

Wo ist die zwei Jahre alten Timnit aus Fulda? Das Mädchen verließ am Montag unbeobachtet sein Elternhaus, auch Anwohner beteiligten sich an der Suche. Nun herrscht offenbar traurige Gewissheit.

Update vom 1. Dezember 2020, 16.20 Uhr: Nun herrscht offenbar traurige Gewissheit. Nach Polizeiangaben wurde bei der Absuche des Fulda-Kanals am Nachmittag ein lebloses Kind gefunden. Die Polizei schrieb in einem Statement: „Nach den bisherigen Erkenntnissen dürfte es sich um die vermisste Timnit handeln.“

Update vom 1. Dezember 2020, 11.05 Uhr: Noch immer fehlt jede Spur von dem kleinen Mädchen aus Fulda, Einsatzkräfte suchen seit den frühen Morgenstunden erneut nach dem Mädchen. Nun veröffentlicht auch die Polizei neue Details. Demnach soll es sich bei dem Mädchen nicht wie zunächst angenommen um ein Dreijähriges Mädchen handeln, Timnit sei demnach erst zwei Jahre alt. Über Stunden sei das Gebiet rund um die Wohnanschrift von Einsatzkräften abgesucht worden. Dabei seien auch die nahe gelegenen Gewässer durchsucht worden.

Bei der am Dienstag fortgesetzten Suche wird die Polizei von einer „oberen zweistelligen Anzahl von Kolleginnen und Kollegen der Bereitschaftspolizei, des Polizeipräsidiums Frankfurt und der Bundespolizei aus Hünfeld“ unterstützt. Auch Wärmebildkameras und Boote kommen dabei zum Einsatz. Doch nun bittet die Polizei auch die Bevölkerung um Mithilfe.

Zeugen, die das Kind gesehen haben oder Hinweise zum Aufenthaltsort des Mädchens geben können, werden gebeten sich an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. Das Mädchen ist etwa 85 cm groß, es hat eine dunkle Hautfarbe und schwarze gelockte Haare. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens soll sie mit einem rosa Pullover und einer rosa Hose bekleidet gewesen sein.

Die kalten Temperaturen und der in der Nacht einsetzende Schneefall dürften die Sorgen der Familie und der Einsatzkräfte noch einmal verstärken.

Verzweifelte Suche: Mädchen (2) verlässt am Abend unbeobachtet das Elternhaus - Einsatz läuft

Ursprungsmeldung vom 1. Dezember 2020, 9.30 Uhr: Fulda - Es ist ein absoluter Albtraum, den die Eltern der kleinen Timnit aktuell durchleben. Wie die Polizei am Montagabend erklärt, verließ das dreijährige Mädchen sein Elternhaus in Fulda gegen 19.30 Uhr. Seitdem fehlt jede Spur von dem Mädchen. Das Kind sei aus dem Haus an der Frankfurter Straße/Bereich Westring unbemerkt verschwunden, unklar sei, wo sich Timnit seitdem aufhalte.

Fulda: Mädchen spurlos verschwunden - Einsatzkräfte brechen Suche in der Nacht zunächst ab

Eine umgehend eingeleitete Suchaktion von Polizei und Einsatzkräften verlief bislang ergebnislos. In der Nacht wurde die Suche vorübergehend eingestellt. Wie die Fuldaer Zeitung* berichtet, wurden bei der Suche Wärmebildkameras, eine Hundestaffel und ein Schlauchboot eingesetzt. Am Morgen soll die Suchaktion nach dem vermissten Mädchen fortgesetzt worden sein.

Wie das Portal weiter berichtet, sollen sich auch besorgte Anwohner an der Suchaktion am Abend beteiligt haben. Hinweise erbittet die Polizei Fulda unter 0661 / 105-2031.

Vermisst wird auch eine Studentin aus NRW, seit dem 10. September fehlt jede Spur von Scarlett. Bei einer Wanderung alleine durch den Schwarzwald verschwand die 26-Jährige.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare