Kurioses Fahrzeug

Für Fahrer ab 16 Jahren: Dreirad-Auto bei Jugendlichen beliebt

Ein Ellenator (Dreirad-Auto).
+
Der Ellenator sieht aus, als würde er hinten schweben - doch er hat in der Mitte zwei Räder.

Als Alternative zu Mopeds und Co. werden Dreirad-Autos unter Jugendlichen immer populärer. Das steckt dahinter.

Dösingen - Das Dreirad-Auto, auch bekannt als „Ellenator“, sieht lustig aus, hat aber einen praktischen Hintergrund. In Kombination mit der Drosselung der Motorleistung darf ein solches „Dreirad“ bereits von Jugendlichen ab 16 Jahren mit dem Führerschein A1 gefahren werden. Seinen Namen hat der „Ellenator“ von seinem Erfinder Wenzel Ellenrieder, ein leidenschaftlicher Tüftler aus Dösingen im Allgäu. Für seinen damals 16 Jahre alten Sohn Markus, der einen A1-Führerschein besaß, baute Ellenrieder 2015 das erste Dreirad-Auto aus einem Fiat 500. Mittlerweile erobert das Dreirad ganz Deutschland, wie BW24.de* berichtet. Wie Erfinder Wenzel Ellenrieder auf die Idee zum Ellenator kam, berichtet ebenfalls BW24. *BW24 ist ein Angebot von Ippen.Media.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare